Koschyk in „Frankfurter Allgemeine“ zur Rolle Deutschlands in Korea

FA Nordkorea

Nur wenige Staaten pflegen so enge Kontakte mit Nordkorea wie Deutschland. Doch Fachleute bemängeln die Zurückhaltung im Auswärtigen Amt. Nachfolgender Artikel ist hierzu in der „Frankfurter Allgemeine“ erschienen, bei dem auch der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums und anerkannte Korea-Experte, Hartmut Koschyk, zu Wort kommt: Wenn Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) seinen Fuß in die entmilitarisierte Zone…

Details

Reise von Bundesaußenminister Maas nach Südkorea / Ko-Vorsitzender Koschyk spricht sich für stärkere Rolle Deutschlands im Entspannungsprozess zwischen Nord- und Südkorea aus

KJUMJI

Historischer Handschlag zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In an der Grenzstation Panmunjom  Für den Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und Korea-Experten Hartmut Koschyk steht fest, dass Deutschland eine stärkere Rolle im Entspannungsprozess auf der koreanischen Halbinsel spielen sollte. „Deutschland hat von den westlichen Ländern die besten Kontakte in…

Details

Gipfeltrefffen in Singapur / Ko-Vorsitzender Koschyk: Wenn die Stimmung und die Dynamik von Singapur erhalten bleiben, dann kann daraus etwas Historisches werden

KImTrump 5

Zum Gipfeltreffen zwischen dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un führte der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, nachfolgendes Interview, dass u.a. in der Saarbrücker Zeitung erschienen ist: Ist das Verhandlungsergebnis von Singapur wirklich eine historische Einigung? Wenn die Stimmung und die Dynamik von Singapur erhalten bleiben, dann kann daraus etwas…

Details

SWR2 Aktuell / Koschyk zum Gipfeltreffen in Singapur: Trump braucht einen internationalen Rahmen um am Schluss ein Ergebnis zu haben

KImTrump 4

Vor dem Hintergrund des Gipfeltreffens in Singapur zwischen dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un wurde in der Sendung „SWR2 Aktuell“ der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, zu seiner Einschätzung befragt. Koschyk erklärte u.a., dass Trump im Vorfeld des Gipfels immer wieder gesagt habe es werde nicht auf einmal den…

Details

Ko-Vorsitzender Koschyk im Deutschlandfunk zum Gipfeltreffen in Singapur: Erster Schritt hin zu einer Friedensordnung wurde gemacht!

KImTrump2

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Un (l.) und US-Präsident Donald Trump bei ihrem Treffen in Singapur (imago/Kevin Lim) Zum Abschluss des Gipfeltreffens in Singapur haben der amerikanische Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet. Nordkorea bekräftigt darin seine grundsätzliche Bereitschaft zu einer „Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel“. Die USA versprechen im Gegenzug…

Details

Gastbeitrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk in der „WirtschaftsWoche“ zum Gipfel von Singapur

KImTrump

Bild: AP Treffen zwischen Kim und Trump – Nach Trumps Gipfel-Rausch kommt ein schmerzhafter Kater: Gastbeitrag des Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums ,Hartmut Koschyk, in der „WirtschaftsWoche“ zum Gipfel von Singapur. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump haben das historische Gipfeltreffen umgesetzt. So berauscht Trump nun ist, die Einsicht in seine begrenzte Macht wird…

Details

Ko-Vorsitzender Koschyk, trifft Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen MdB

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, gemeinsam mit dem Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen MdB Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, hat sich im Auswärtigen Amt zu einem Meinungs- und Informationsaustausch mit dem Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen MdB, getroffen. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die aktuelle Lage auf der koreanischen…

Details

Korea-Gipfel / Ko-Vorsitzender Koschyk im Interview mit WDR 2 zu Trump: „Falscher Ehrgeiz und Illusionen“

NORDKorea

US-Präsident Donald Trump hat sein Gipfeltreffen in Singapur mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in einem Schreiben abgesagt. Wie das Weiße Haus am Donnerstag mitteilte, begründete Trump die Absage mit dem zuletzt „ungeheuren Groll und der offenen Feindseligkeit“ der nordkoreanischen Führung. Das historische Treffen war für den 12. Juni in Singapur geplant gewesen und hatte zur Beendigung…

Details

Ko-Vorsitzender Koschyk im Interview mit Bild-Zeitung: Ich habe die Annäherungsstrategie des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in von Anfang an sehr ernst genommen!

TRumpMJI

Foto: Evan Vucci / AP Photo / dpa US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Präsident Moon Jae-in haben sich in Washington über das Verhältnis zu Nordkorea ausgetauscht und dabei auch das für den 12. Juni geplante Gipfetreffen zwischen Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un besprochen. US-Präsident Donald Trump hat den Termin für sein mit Hochspannung erwartetes Gipfeltreffen…

Details