Wie ist die Neujahrsansprache von Kim Jong-Un zu bewerten? / Koschyk im Interview mit MDR

5a49df3e60b2e0270a4309

Wie ist die Neujahrsansprache von Kim Jong-un zu bewerten? Hierzu befragte der MDR den Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und anerkannten Korea-Experten, Hartmut Koschyk. In seiner Neujahrsansprache hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zwar erneut mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Doch er unterbreitete Seoul auch ein Gesprächsangebot – und erklärte sich bereit, eine Delegation zu…

Details

Interview mit Deutschlandfunk / Ko-Vorsitzender Koschyk betont Geschlossenheit gegenüber Nordkorea

teletext-dpa-image-11456~1920×1080

Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig weitere Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums und Nordkorea-Experte Hartmut Koschyk sieht in dem jüngsten Sanktionsbeschluss der UNO gegen das Land ein Signal der Geschlossenheit. Koschyk sagte im Deutschlandlandfunk, nur ein gemeinsames Vorgehen gegen die Politik der nordkoreanischen Führung könne zum Ziel führen. Zugleich müsse stets eine…

Details

Mitglieder der koreanischen Nationalversammlung informieren sich über Partnerschaft zwischen dem Regierungsbezirk Oberfranken und der Gangwon-Provinz sowie zwischen den Landkreisen Bayreuth und Goseong

3

Der Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, der stv. Regierungspräsident von Oberfranken, Thomas Engel, die beiden Mitglieder der Nationalversammlung der Republik Korea, Park Young-Sun und Park Yong-Jin sowie der Projektleiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Herrn Kim Young-soo Unter der organisatorischen Federführung der Hanns-Seidel Stiftung in Korea besuchen gegenwärtig die beiden Mitglieder der Nationalversammlung der Republik Korea,…

Details

Verabschiedung des Botschafters der Republik Korea in Deutschland, Herrn Lee Kyung-soo / Koschyk dankt für zurückliegende Zusammenarbeit

Zwischenablage01

Ko-Vorsitzender Koschyk gemeinsam mit Botschafter Lee Kyung-soo und Ehefrau Han Ok-kyoung Anlässlich der Verabschiedung des Botschafters der Republik Korea in Deutschland, Herrn Lee Kyung-soo, fand in der Berliner Botschaft ein feierlicher Empfang statt, an dem neben dem deutschen Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, u.a. auch Mitglieder des Deutschen Bundestages und Vertreter des Auswärtigen Amtes,…

Details

IMG_1803

Von links nach rechts: Lee, Gwang-Cheol, Abteilungsleiter für Internationale Beziehungen der Korea-Stiftung, Hartmut Koschyk Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums, Barbara Zollmann, Präsidentin der Deutsch-Koreanischen Handelskammer Seoul,  Kim, Young-Jin, Präsident der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft, Prof. Heidi Kang, Generalsekretärin der Gesellschaft, Dr. Bernhard Seliger, Repräsentant, HSS Korea, Hana Cha, Deutsche Botschaft Seoul, Jeong, Eun-Sil , Korea-Stiftung, Valerio Trabandt , Presseattaché…

Details

Bundeskanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Gabriel danken für Empfehlungen des Deutsch-Koreanischen Forums!

DSC_0925

Die Teilnehmer des 16. Deutsch-Koreanischen Forums vom 4. bis 6. Juli 2017 in Fulda Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel MdB sich bei den Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, Sihyung Lee und Young-Jin Kim für die Zusendung der Empfehlungen des zurückliegenden 16. Deutsch-Koreanischen Forums und den Ergebnisse der Diskussionen des 6….

Details

Koschyk: Krise auf der koreanischen Halbinsel kann nur mit friedlichen Mitteln gelöst werden!

IMG_1712 HP

Die Referenten des KINU-Forums zur Lage auf der koreanischen Halbinsel Bei einer Internationalen Konferenz des Korean Institute for National Unification KINU (Koreanisches Institut für Nationale Wiedervereinigung) in Seoul hat sich der deutsche Ko-Vorsitzendes des Deutsch-koreanischen Forums Hartmut Koschyk vehement gegen jegliche Gedankenspiele einer militärischen Option zur Lösung der gegenwärtigen Krise auf der koreanischen Halbinsel gewandt....

Details

Koschyk nimmt an Internationaler Konferenz zur Lage auf der koreanischen Halbinsel und in Nordostasien in Seoul teil

6-Parteien1

Das Korean Institute for National Unification KINU (Koreanisches Institut für nationale Wiedervereinigung) führt am 4. und 5. Dezember in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul eine internationale Konferenz zum Thema „Frieden und Wohlstand auf der Koreanischen Halbinsel“ durch. An dieser Konferenz wird auch Hartmut Koschyk, deutscher Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums teilnehmen (www.dekrforum.de). Aufgrund des jüngsten Raketen-Tests gewinnt…

Details

Videoimpressionen von der Mirok Li Preisverleihung an Abtprimas em. Dr. Notker Wolf

9

In der Erzabtei St. Ottilien wurde der langjährige Abtprimas des Benediktinerordens, Dr. Notker Wolf, von Deutsch-Koreanischen Gesellschaft mit den Mirok Li Preis 2017 ausgezeichnet. Die Laudatio für Abtprimas em. Dr. Notker Wolf hielt der Ehrenpräsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft und Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Hartmut Koschyk. Einen Artikel zur Preisverleihung mit der Laudatio...

Details