Feierlichkeiten 30 Jahre Hanns-Seidel-Stiftung in Korea / Deutsch-Koreanischer Workshop / Politische Gespräche in Seoul

IMG_0147HSS (1024×696)

Hartmut Koschyk gemeinsam mit der Leiterin des Instituts für Internationale Zusammenarbeit der Hanns-Seidel-Stiftung, Dr. Susanne Luther, dem Hauptgeschäftsführer der Hanns-Seidel-Stiftung, Dr. Peter Witterauf, dem Leiter des Referats Nordostasien der Hanns-Seidel-Stiftung, Willi Lange, dem Leiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Dr. Bernhard Seliger un dem Projektleiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea Young Soo-Kim Der langjährige Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des...

Details

Koschyk beim deutsch-koreanischen Workshop in Seoul / Nordostasiatischer KSZE-Prozess könnte Frieden in der gesamten Region stiften und Türen für Überwindung der innerkoreanischen Teilung öffnen – Kombination von Helmut Kohls 10 Punkte Plan und drei Stufen Plan von Ministerpräsident Modrow könnte bei erfolgreichen Nordostasien-KSZE-Prozess durchaus gangbaren Weg aufzeigen

Koschyk

Der langjährige Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, bei der Eröffnung des 16. Deutsch-Koreanischen Forums 2017 in Fulda Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Büros der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea findet heute ein deutsch-koreanischer Workshop zum Thema „Dialog und Prinzipienfestigkeit – deutsche Erfahrungen und...

Details

Ein großer Beter für Frieden, Versöhnung und Einheit auf der koreanischen Halbinsel ist von uns gegangen!

bbb

Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit Monsignore Anton Trauner im Oktober 2015 in Busan Zum Tode von Monsignore Anton Trauner erklärt der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut...

Details

Ko-Vorsitzender Koschyk: Nur durch Dialog ist die Krise auf der koreanischen Halbinsel zu lösen!

6 Parteien

In den Sechs-Parteien-Gesprächen (China, Russland, USA, Japan, Nordkorea, Südkorea) wurde in der Vergangenheit über das nordkoreanische Kernwaffenprogramm verhandelt Neben dem Weltsicherheitsrat hat sich auch die EU darauf geeinigt, ihre Sanktionen gegenüber Nordkorea erneut zu verschärfen. Den formellen Beschluss dazu werden am 16. Oktober die Außenminister fassen. Zuvor hatte Bundeskanzlerin Merkel das Festhalten an einer diplomatischen…

Details

Koschyk trifft südkoreanischen Vize-Wiedervereinigungsminister Chung Hae-Sung

Zwischenablage01

Vize-Wiedervereinigungsminister Chung Hae-Sung überreichte Koschyk die Maskottchen der Olympischen Winterspielen, die vom 9. bis 25. Februar 2018 im südkoreanischen Pyeongchang stattfinden. Auch Nordkorea soll hierzu eingeladen werden Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, hat sich in Berlin zu einem Meinungs- und Informationsaustausch mit dem…

Details

Diskussionsrunde mit hochrangiger Delegation des Parlaments der südkoreanischen Gyeonggi-Provinz und der Provinzverwaltung zum Thema Koalition im Deutschen Bundestag

Zwischenablage012 (1024×616)

In Südkorea dominierten bislang traditionell eine sozialliberale und eine konservative Partei. Daher waren bisher weder auf Provinzebene noch auf nationaler Ebene Koalitionen zwischen Parteien zur Regierungsbildung erforderlich. Die Gyeonggi-Provinz unter der Regierung von Gouverneur Nam Kyung-Pil ist die erste südkoreanische Provinz, die auf Provinzebene eine Koalition auf den Weg gebracht hat und das obwohl vom...

Details

Nordkoreakrise / Koschyk: Nordkorea wieder an den Verhandlungstisch zurückbringen!

NKALbright

Als erstes Mitglied einer US-Regierung seit dem Koreakrieg (1950 – 1953) besuchte die amerikanische Außenministerin Madeleine Albright im Oktober 2000 Nordkorea, um Gespräche zu führen. Unter Präsident Clinton hatten die USA 1994 die Lieferung von Lebensmitteln und Energie gegen Pjöngjangs Zusage vereinbart, sein Atomprogramm überwachen zu lassen. Der UNO-Sicherheitsrat hat weitere Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verhängt – als Reaktion auf den...

Details

UN-Sicherheitsrat verständigt sich auf Nordkorea-Sanktionen / Ko-Vorsitzender Koschyk: Nur mit Sanktionen ist Krise nicht zu lösen!

UNNK

Sitzung des UNO-Sicherheitsrats zu Nordkorea Gut eine Woche nach dem jüngsten Atomtest Nordkoreas hat der UN-Sicherheitsrat weitere Sanktionen gegen das Land verhängt. Eine im Vergleich zum ersten Entwurf der USA deutlich abgeschwächte Resolution wurde am Montag (Ortszeit) in New York einstimmig angenommen. Sie sieht unter anderem ein Verbot von Textilimporten aus Nordkorea, ein Gasembargo sowie...

Details

Koschyk im Interview zu Nordkorea / Brauchen auch Verhandlungsbereitschaft, sonst werden wir keinen Ausweg aus der Krise finden!

Zwischenablage01

Die Sanktionen gegen Nordkorea könnten bereits morgen nochmals verschärft werden. Doch laut einem UN-Bericht umgeht die Führung in Pjöngjang die Sanktionen erfolgreich. Unterdessen bot Bundeskanzlerin Angela Merkel deutsche Unterstützung bei der diplomatischen Beilegung der Krise um Nordkoreas Atomrüstung an. Der SWR führte hierzu ein Interview mit dem Vorsitzenden der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, Hartmut...

Details